Download http://bigtheme.net/joomla Free Templates Joomla! 3
Home » Frauentoys » Der Womanizer Pro Test

Der Womanizer Pro Test

Womanizer Pro

ab €189
Womanizer Pro
9.03

Orgasmuserlebnis

10/10

    Bedienung

    9/10

      Lautstärke

      9/10

        Hygiene und Reinigung

        10/10

          Qualität

          9/10

            Akkulaufzeit

            10/10

              Design

              9/10

                Intensitätsregler

                9/10

                  Lieferumfang

                  10/10

                    Preis

                    7/10

                      Positiv

                      • Orgasmuserlebnis
                      • Bedienung
                      • Lautstärke
                      • Hygiene und Reinigung
                      • Qualität
                      • Akkulaufzeit
                      • Design
                      • Intensitätsregler
                      • Lieferumfang

                      Negativ

                      • Preis
                      Der Womanizer Pro w500 macht vieles besser als sein Vorgänger. Es gibt nun 8 anstatt 5 Stufen, diese lassen sich rauf und runterschalten. Außerdem ist das Geräusch spürbar leiser geworden. Das Gerät sieht besser und fraulicher aus und liegt ebenfalls besser in der Hand! Der größte Kritikpunkt ist weiterhin der Recht hohe Preis. Alles in allem eine wirkliche Verbesserung zum Womanizer w100 und daher empfehlen wir nach dem Womanizer Pro Test auch den Kauf des Womanizer Pro w500.

                       

                      Der Womanizer Pro w500

                      Womanizer Pro Test magenta

                      Im Womanizer Pro Test wird das neue Womanizer Modell der Firma epi24 GmbH vorgestellt. Der Womanizer Pro (Womanizer w500), hat sich vor allem sehr stark in seinem Design geändert. Laut Hersteller wurde ebnfalls die Technik verbessert, was wir so nicht gefühlt haben im Womanizer Pro Test. Der Vorgänger Womanizer w100 wurde ebenfalls von uns bereits getestet, hier gibt es den vollständigen Bericht.

                      Uns wurde bei womanizertests ein Gerät für einen ehrlichen und authentischen Erfahrungsbericht zur Verfügung gestellt.

                       


                       

                      Bestellung und Versand

                      Ursprünglich bestelle ich die Artikel immer bei Orion, Amorelie oder Amazon. Diese Händler haben sowohl preislich, als auch bei der Schnelligkeit überzeugt. Weiterhin wichtig ist auch die Diskretion – neutrale Pakete ohne verräterische Aufschriften, so dass der Postbote uns nicht schon angrinst.
                      Diesmal haben wir für den Womanizer Pro Test das Gerät vom europaweiten Distributor Orion gestellt bekommen. Die Verpackung war recht groß, größer als erwartet und ggf. notwendig. Das Paket war sehr gut gepolstert und kam pünktlich und schnell an.

                       

                      Erster Eindruck & Verarbeitung

                      Nach dem auspacken hatte ich eine kleine Schachtel in der Hand, analog wie zum Vorgänger Modell. Enthalten sind:
                      • Der Womanizer Pro w500
                      • USB-Ladegerät inkl. Netzstecker
                      • Ein Ersatz-Behandlungskopf
                      • Die Gebrauchsanleitung
                      • Eine schwarze Tasche zum verstauen des Womanizer
                      Der Lieferumfang ist ebenso ausreichend wie beim Womanizer w100. Alles enthalten, alles gut verpackt, intakt und optisch ansprechend. Das Gerät ist nicht geladen, also erst einmal ran an die Steckdose und ca. 60 Minuten laden lassen (der Behandlungskopf leuchtet grün, wenn der Womanizer fertig geladen ist).
                      Der Eindruck ist diesmal sehr gut, die neue Optik und die gefühlt bessere Qualität überzeugen uns. Zu Ladekabel und Gebrauchsanweisungen braucht man nicht viel sagen, dass sind notwendige Beilagen.

                       

                      Funktionsweise

                      Die Funktionalität des Womanizer Pro w500 wurde kaum verändert, laut Herstellerangaben hat sich die Technik verbessert, was im Womanizer Pro Test nicht verifiziert werden konnte. Die mikroprozessorgesteuerte Druckwellentechnologie ist nach wie vor vorhanden. Es sind nun mehr Stufen vorhanden, somit hat man noch mehr Auswahl, wie intensiv Frau penetriert werden möchte. Weitere Informationen zur Funktionsweise findet ihr hier in diesem ausführlichen Artikel. Dort wird alles ausführlich erklärt, weitere Informationen zur Technologie findet ihr auch im sehr ausführlichen Test des Womanizer w100.

                       

                      Womanizer Pro Test – Erfahrungen

                      Die meisten werden den Womanizer w100 Test bereits gesehen / gelesen haben. Somit kann ich schon Vorweg nehmen, dass ich super aufgeregt bin, ob ich diesmal wieder so ein gutes Testerlebnis habe, wie mit dem Vorgänger Modell. (Für etwaige Nachfragen: Ja ich benutze den Vorgänger noch regelmäßig, da es der beste Schnell-Orgasmus ist, den ich kennen gelernt habe).

                      Jetzt geht’s los. Ich suche mir wieder einen ruhigen Tag aus für meinen Womanizer Pro Test, alles leer zu Hause und ich und mein Womanizer Pro können zur Tat schreiten. Die Funktionen sind mir bekannt, der Lichteffekt zaubert mir immer noch ein Lächeln ins Gesicht – es sieht einfach nett aus. Lange rede kurzer Sinn, ich beginne mit den Womanizer Pro Test.

                      Das Teil liegt gut in der Hand, das neue Design und die damit verbundene neue Ergonomie machen durchaus Sinn. Der Womanizer ist immer noch nicht das handlichste Sextoy, aber das wird es auch dank der Technologie wohl nie werden – man muss Ihn einfach festhalten, da kommt man nicht drum rum. Die Knöpfe erreicht man durch die verringerte Größe jetzt sehr viel besser und dadurch geht die Bedienung viel leichter von der Hand und Frau kann sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren – den Orgasmus!
                      WICHITG: Man kann endlich die Stufen hoch und runter stellen. Die Epi24 GmbH hat hier genau an den richtigen Stellen nachgebessert, die Kritik der Kundinnen wurde erhört. Es war schrecklich, dass ein so teures Gerät wie der Womanizer w100 keine Abwärtsregelung der Geschwindigkeitsstufen hatte. Im Womanizer Pro test zeigt sich, dass diese Regulierung auch einwandfrei funktioniert und damit bin ich sehr zufrieden.

                      Der Womanizer Pro funktioniert genauso gut wie der Vorgänger. Die Technik hat sich laut Herstellerangaben noch verbessert, selber spüre ich im Womanizer Pro w500 Test keinen Unteschied – es ist und bleibt sehr geil und erregend. Ich befinde mich wieder im siebten Himmel und bekomme nach kurzer Zeit schon wieder dieses wohlig warme Gefühl welches ich in der Intensität und Schnelligkeit bisher nur vom Womanizer kenne.

                      Ich probiere ein bisschen mit den Stufen rum, aber höher als Stufe 3 traue ich mich nicht. Ich kann mich da schon kaum mehr halten und muss mich stark zusammenreißen um den Regler ausgiebig zu testen – alles funktioniert einwandfrei. Nach ein paar Minuten erreiche ich wieder den atemberaubenden Orgasmus.

                      Der Womanizer w500 Pro bringt mich genauso schnell und zielstrebig zum Orgasmus wie das Vorgänger Modell. Ich kann mich nicht beschweren und habe genau das erwartet. Die neue Power die hinter den weiteren Stufen steckt, konnte ich nicht probieren, weil ich bei weitem gar nicht so lange durchhalte. Ich bin danach wieder sehr außer Atem, erhole mich aber gewohnt schnell davon. Die nächste Runde wird so bald wie möglich durchgeführt um vielleicht mal die volle Power des Geräts testen zu können.

                      Alles in allem ist das Gerät absolut toll. Der Womanier Pro Test hat mich völlig überzeugt. Mit den Verbesserungen die hier zum Womanizer w100 gemacht worden sind, kann ich den Kauf nur wärmstens empfehlen.

                      Der Intensitätsregler wurde super verbessert, das Design und die Ergonomie sind auch besser als vorher. Außerdem ist das Gerät weitaus leiser als der Vorgänger (vor allem bei der Benutzung) und soll auch verbesserte Technik besitzen.

                      Die wichtigsten Kritikpunkte aus dem Test sind die Bedienungsknöpfe, man hat vor allem bei der Stufenverstellung immer nicht das Gefühl die Knöpfe wirklich zu betätigen, weil es kein haptischen Feedback gibt (ein Klickgeräusch oder ähnliches). Das selbe beim Ein-/Ausschalter. Man merkt wirklich erst ob man diesen betätigt, wenn das Gerät an oder aus geht, sonst weiß man nicht ob man richtig drückt.
                      Die Qualität hat sich unserer Ansicht nach verbessert, der Womanizer w500 Pro fühlt sich irgendwie besser an und man hat NICHT das Gefühl billigen Schrott in der Hand zu halten. Alles in allem ein gutes Gerät zu einem nach wie vor sehr teurem Preis.

                      Wenn man noch keinen Womanizer hat, empfehlen wir dringend nach dem Womanizer Pro Test zum Womanizer w500 Pro zu greifen. Die paar Euro Aufpreis ist es absolut Wert und ihr werdet es nicht bereuen. Wenn jemand vom Vorgänger umsteigen will, dann muss derjenige selbst wissen ob der Preis es Wert ist. Im Grunde bleibt das Befriedigungsprinzip das gleiche wie vorher. Ich finde den Womanizer Pro klasse, werde mein kleines Wunderding weiterhin regelmäßig benutzen und kann euch nur empfehlen es selbst auszuprobieren.

                      3 Kommentare

                      1. Sehr gutes klitoris vibrator. Orgasme garanti 🙂

                      2. Ich bin mittlerweile super zufrieden mit dem Womanizer. Nachdem ich herausgefunden habe, wie er richtig aufgelegt wurde und welche Stufe mir am meisten Spaß macht, habe ich alle anderen Sextoys verschenkt bzw. in den Müll geschmissen.

                        Liebe Grüße

                      3. Huhuuuu! Danke für diesen genialen Test! Ich habe den Text „verschlungen“ und mir direkt einen Womanizer gekauft. Es ist einfach nur genial!!!! Jede Frau sollte einmal die Erfahrung gemacht haben, sich mit diesem Toy auszutoben. Mein Liebesleben hat sich damit grundlegend verändert. Danke für den Tipp!

                      Schreibe einen Kommentar

                      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.